Weihnachtsmarken_AZ_2015

Klingt wunderbar

Weihnachtsmarke 2015 „Stille Nacht“

Es begab sich aber zu der Zeit im Dezember 1918, dass der damalige Hilfspriester der neu errichteten Pfarrei St. Nicola in Oberndorf, Josef Mohr, den Organisten Franz Gruber bat, ein von ihm verfasstes Gedicht für zwei Solostimmen, Chor und Gitarrenbegleitung – die Orgel war defekt – zu vertonen. Das Lied namens „Stille Nacht“ feierte daraufhin im Rahmen der Christmette am 24. Dezember seine Premiere.

Der Rest ist Geschichte. Eines der bekanntesten Weihnachtslieder der Welt wurde inzwischen in über 300 Sprachen und Dialekte übersetzt. Auf den diesjährigen Weihnachtsmarken 2015, welche seit Anfang November erhältlich sind, ist die alte, verschneite St. Nikolaikirche in Oberndorf bei Salzburg angedeutet, in welcher die Kirchengemeinde gemeinsam das Lied „Stille Nacht“ singt.

Wie immer organisiert der Förderkreis Wohnungslosenhilfe in Osnabrück den Vertrieb der Marken über die Verkaufsstellen im Laurentiushaus, in der Tageswohnung an der Bramscher Straße und im Forum am Dom. Wenn Sie die Marken an diesen Stellen erwerben, kommt der Reinerlös direkt dem Förderkreis zugute, welcher damit eine Notübernachtungsstelle im Laurentiushaus und einen Arbeitsplatz bei der Straßenzeitung abseits unterstützt.

Der erste Verkauf der neuen Weihnachtsmarken findet am Samstag, den 7. November von 9.30 bis 14.00 Uhr vor dem Dom statt.