„Wir singen mit dem Herzen, nicht mit unseren Stimmen“

In seinem siebten Jahr gibt der abseits-Chor sein erstes eigenes Konzert

Fast hätte dieses Konzert gar nicht stattgefunden. Wenige Tage vor dem Konzert Mitte Februar ist mit Sonja Loos ein sehr beliebtes Mitglied dieses Chores nach langer, schwerer Krankheit verstorben.

Ausgemustert, aufgestiegen, aufgeklebt

Die Bremer Stadtmusikanten auf Wohlfahrtsmarken 2017

Nach jahrelangem Dienst für ihre Herren droht ihnen die altersbedingte Ausmusterung in Form von Gnadenbrot oder gar Gnadentod. Dieses Schicksal führt vier Individuen zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten – standen sie sich doch eigentlich „wie Hund und Katze“ gegenüber

Talente entdecken

Kunstkurs in der Tageswohnung

Jeden Dienstag um 13.00 Uhr schließt Melina Wischmeyer den Schrank mit den Malutensilien im Kunstraum der Tageswohnung (TaWo) an der Bramscher Straße auf. Melina ist Mitarbeiterin der Sozialen Dienste SKM. Unterstützt wird sie von der Kunststudentin Melinda Staar.

Wohnungslosigkeit als Vorwand für Rassismus

Wie die Mitarbeiter der Tageswohnung getäuscht wurden

Mit besonderer Skepsis und wachsender Sorge beobachten wir seit einiger Zeit das Auftreten rechtspopulistischer Gruppierungen, die plötzlich ein auffälliges Interesse an dem „deutschen Wohnungslosen“ zeigen.

Warum Frauen eher verarmen als Männer

29. Osnabrücker Sozialkonferenz ermuntert zu mehr Engagement

Eine typisch weibliche Erwerbsbiografie verdeutlich die Ursachen für die Armut von Frauen auf einen Blick: Ausbildung und Beschäftigung in „frauenspezifischen“, eher gering bezahlten Berufen